7. Bundesparteitag in Erfurt

Eine kurze Zusammenfassung

image

Zukunftsweisend und vorausschauend


Zum siebten Bundesparteitag fanden sich am vergangenen Sonnabend, dem 10.12.2016, Vertreter fast aller Landesverbände unserer Partei in Erfurt ein.
Anlässlich der Wahl eines neuen Vorstandsmitgliedes, welches für Finanzfragen zuständig sein wird, sowie zweier beisitzender Richter am Bundesschiedsgericht, wurde der Parteitag bei bester Stimmung abgehalten.

Nach der Begrüßung der Mitglieder durch den Parteivorsitzenden Christian Worch, welcher auch als Tagungspräsident gewählt wurde, wurden die ersten Tagesordnungspunkte dank der Einigkeit der Mitglieder recht zügig abgearbeitet. Der Parteivorsitzende legte seinen Rechenschaftsbericht umfassend ab und gratulierte den angereisten Mitgliedern der drei mitteldeutschen Landesverbände Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen zu ihrer kontinuierlich guten Arbeit und lobte den Mitgliederzuwachs in allen drei Verbänden, welcher sich äußerst positiv auf die Zahl der Parteimitglieder insgesamt auswirke.
Der Organisationsleiter des Thüringer Landesverbandes Michel Fischer sprach in einer kurzen Rede über die Notwendigkeit der Öffentlichkeitsarbeit und des geschlossenen Auftretens. Weiterhin kündigte er an, dass der Materialversand an Mitglieder und Interessenten zukünftig neu strukturiert wird. Wir dürfen gespannt sein.
Nach der Wahl des neuen Vorstandsmitgliedes für Finanzen und der beiden beisitzenden Richter am Bundesschiedsgericht, welche mit großer Mehrheit gewählt wurden, hielt der Vorsitzende des gastgebenden Landesverbandes Thüringen, Enrico Biczysko einen anschaulichen Vortrag über die Strukturierung und den Aufbau zukünftiger und bestehender Kreis- und Landesverbände und die Notwendigkeit einer gut funktionierenden Aufgabenverteilung, welcher auf allgemeine Zustimmung stieß.
Nach einem Antrag zur Satzungsänderung, eingebracht durch den Bundesvorsitzenden, und dessen Annahme durch den Bundesparteitag folgte ein Antrag des Materialbeauftragten des Bundesverbandes Michel Fischer. Der Bundesparteitag beschloss, seinem Antrag auf Einführung einer neuen, zukunftsweisenden Parteiflagge, neben der bestehenden Flagge, stattzugeben. Uli Bayer, der Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen hielt anschließend einen Redebeitrag, in dem er eine Anwendung vorstellte, die die zukünftige Mitgliederorganisations- und Finanzbuchhaltung vereinfachen soll.

Anschließend beendete der Tagungspräsident den siebten Bundesparteitag, dankte allen angereisten Mitgliedern für ihre Teilnahme und lud zum gemütlichen Ausklingen am reichlich gefüllten Buffet ein.